Skip to main content

Inhaltsverzeichnis

Pickel beim Rasieren vermeiden

Pickel beim Rasieren vermeiden - Natural7 After Shave Balsam WomanDas Thema, Pickel beim Rasieren vermeiden. Betrifft somit heute nicht mehr nur die Männer. Spätestens nachdem das Rasieren beispielsweise unter den Achseln. Aber auch im Intimbereich. Heute schon zur Körperpflege gehört. Sind auch viele Frauen davon betroffen. Immer nach dem Rasieren tauchen Hautrötungen, Hautreizungen auf. Im schlimmsten Fall kommt es auch zu kleinen Pickeln.

Das Problem: Rasierpickel

Die lästigen Härchen kommen einfach immer wieder. Wer diese gern loswerden möchte, muss einfach rasieren. Und wir möchten unbedingt die Pickel beim Rasieren vermeiden.

Wie entstehen Pickel nach dem rasieren?

  • durch den Gebrauch von billigen Einwegrasierern
  • stumpfe oder verschmutzte Klingen
  • zu hoher Druck beim Aufsetzten des Rasierers
  • die Nutzung falscher Pflegeprodukte

Die Probleme der Frauen nach der Rasur

Die Probleme nach dem Rasieren bei Frauen

Jede Frau die sich im Intimbereich rasiert kennt auch die Pickel. Zuerst sieht alles ganz gut aus. Doch nach ein paar Minuten sind die Pickel nach der Rasur da.

Wir möchten die Pickel beim Rasieren vermeiden. Egal ob man nun nur ins Schwimmbad möchte oder eine andere Situation sich ergibt. Die Pickelchen sind einfach lästig. Und sehen dazuhin noch nicht schön aus. Viele schämen sich sogar dafür.

Schlimmer noch ist es, wenn auch noch Juckreiz entsteht. Der ist ganz besonders in der Bikinizone lästig. Möchte man sich da doch nun wirklich nicht vor anderen kratzen müssen.

Man hat schon so viele verschiedene Mittelchen probiert. Doch keines hat bis jetzt etwas bewirkt.

Das alles ist wirklich einfach nur schrecklich. Doch keine Angst, es gibt eine ganz einfache Lösung.

Die Probleme der Männer nach der Rasur

Auch die Männer rasieren sich inzwischen nicht mehr nur im Gesicht. Oftmals möchte die Partnerin doch gerne, dass sich Mann sich auch im Intimbereich enthaart. Damit bei der Liebe auch nichts mehr stört.

Normalerweise denkt man jetzt: Gar kein Problem. Das wird schon gehen. Rasierschaum drauf und  weg damit.

Gesagt getan. Doch dann, nach ein paar Minuten kommen Pickel nach dem Rasieren. Rote Stellen. Und noch viel schlimmer wird es, wenn es anfängt zu jucken. Die Boxershorts reiben auch noch. Spätestens jetzt wünscht Mann sich. Hätte ich mich doch nie rasiert. Doch meine Frau möchte es doch so gern. Und irgendwie habe ich mir dies auch sehr gut vorgestellt.

Keine Angst auch hierbei kann geholfen werden.

Mein Leidensweg mit Pickeln nach dem Rasieren.

Ich habe relativ früh damit begonnen mich auch unten rum zu rasieren. Anfänglich dachte ich, das wird nur eine Weile brauchen und dann habe ich mich daran gewöhnt. Dann dürften auch die Rasierpickel wieder verschwinden. Doch dem war leider nicht so. Und ich muss ehrlich sagen, dass ich mich mit den Pickeln und Rötungen. Eher geschämt habe. Und den Sex dann gar nicht mehr so toll fand. Die Rasur hat bei mir eher das Gegenteil bewirkt. Ich hatte jetzt ganz tollen Sex erwartet. Und neue Erfahrungen. Doch es kam ganz anders.

Dies war der Grund, warum ich mich auf den Weg nach einer Lösung gemacht habe.

Ich habe sämtliche Hausmittelchen, Lotionen, Cremes, After Shave und noch einiges mehr ausprobiert. Doch nichts hat hier wirklich Abhilfe geschafft.

Ich war schon soweit, dass ich das Rasieren dann irgendwann ganz gelassen habe.

Dies war natürlich nicht die Lösung. Insbesondere weil ich mir davon einiges versprochen hatte. Sollte es die Liebe doch wieder so richtig spannend machen.

Es war ein langer Leidensweg. Doch am Ende bin auf die Lösung gestossen. Endlich keine Pickel mehr nach dem Rasieren. Keine Hautrötungen mehr. Keine Hautreizungen mehr. Und noch viel wichtiger, kein Jucken mehr nach dem Rasieren.

Wichtige Tipps um Pickel nach der Rasur zu vermeiden.

  1. Tipp 1: Zuerst die Haut gründlich reinigen.
  2. Tipp 2: Regelmäßig ein Peeling durchführen.
  3. Tipp 3: Lange Haare vor der Rasur erst kürzen.
  4. Tipp 4: Haut und Haare zuerst einweichen.
  5. Tipp 5: Die Anwendung eines Rasiergels (kein Rasierschaum).
  6. Tipp 6: Immer nur scharfe und saubere Klingen verwenden.
  7. Tipp 7: Immer nur in Haarwuchsrichtung rasieren.
  8. Tipp 8: Nach der Rasur kaltes Wasser verwenden.
  9. Tipp 9: Nach der Rasur Natural7 After Shave Balsam anwenden.

Es ist nicht ausreichend, nach der Rasur, einfach nur beispielsweise eine Creme oder Lotion aufzutragen. Man muss im Vorfeld schon auf das gewünschte Ziel hinarbeiten. Wichtig ist es sich richtig zu rasieren. Sich dafür auch etwas Zeit zu nehmen. Schließlich möchten wir ja auch das gewünschte Ergebnis erreichen. Nehmen Sie sich also Zeit.

Nun kommen wir aber wirklich zum Wesentlichen. So werden Sie Pickel beim Rasieren vermeiden.

Tipp 1: Zuerst die Haut gründlich reinigen.

Der erste Tipp ist sicherlich auch der, der von den meisten erst gar nicht zur Anwendung kommt. Ist es doch eigentlich logisch. Das die Hautflächen die rasiert werden sollen auch gründlich vor der Rasur zu reinigen.

Das Problem: Die äußere Hautschicht ist auch die, die am meisten beansprucht wird. Nicht nur bei der Rasur. Sie kommt mit Wind und Wetter in Berührung. Auch die Luftverschmutzung trägt Ihren Teil dazu bei. Sowie Bakterien und vieles mehr.

Wird die äußere Hautschicht nun nicht gereinigt. Tragen alle diese Verunreinigungen dazu bei. Dass Pickel nach der Rasur auftreten können. Die Keime, Bakterien und Luftverschmutzungen dringen in die bei der Rasur entstehenden Hautirritationen ein. Und genau dies führt nach der Rasur auch zu den lästigen Rasierpickeln.

Dies können wir am besten vermeiden. Indem wir die Hautstellen die rasiert werden auch vor der Rasur zuerst mal gründlich reinigen.

Die Lösung: Eine Reinigung mit einer hautfreundlichen Seife ist hier völlig ausreichend. Verwenden Sie keine Desinfektionsmittel. Der darin enthaltene Alkohol führt zu Hautreizungen. Welche wir ja gerade vermeiden möchten. Eine gute Reinigung hilft Pickel beim Rasieren vermeiden.

Tipp 2: Regelmäßig ein Peeling durchführen.

Auch dieser Tipp gehört zu den am meisten nicht befolgten Maßnahmen. Dabei ist dieser doch so einfach mal umzusetzen.

Das Problem: Auf der Hautoberfläche sammeln sich unzählige abgestorbene Hautschuppen. Wer dies bisher nicht wusste. Der allgemeine Hausstaub besteht aus einem Großteil aus abgestorbenen Hautschuppen. Das zeigt am deutlichsten wie groß die Mengen sind.

Diese führen gern mal dazu, dass Poren in der Haut verstopfen können. Dadurch entstehen dann kleine Anhebungen in der Hautoberfläche. Fährt man da mit dem Rasierer drüber. Dann entstehen kleine Verletzungen an der Hautoberfläche. Das führt wiederum dazu, dass Problem Nummer 1 zu Geltung kommt.

Die Lösung: Ein Peeling hilft der Haut bei der Erneuerung. Es entfernt die abgestorbenen Hautschuppen gründlich. Wesentlich gründlicher als es eine Reinigung erreichen kann. So können die Härchen auch wesentlich weniger einwachsen. Beides zusammen führt zu wesentlich weniger Hautreizungen. Und hilft deutlich Pickel nach der Rasur zu verhindern. Ein angenehmes Peeling hilft Pickel beim Rasieren vermeiden.

Tipp 3: Lange Haare vor der Rasur erst kürzen.

Besonders diejenigen die gern nass rasieren. Sollten zu lange Haare vor der eigentlichen Rasur. Erst mal kürzen.

Das Problem: Sind die Haare zu lang. Ist der Nassrasierer schnell überfordert. Das verstopft den Nassrasierer. Ist dies der Fall, schneidet ein Rasierer nicht mehr. Sondern es kommt dazu. Dass die Haare rausgerissen werden. Das ist der Katastrophenfall schlechthin. Und Pickel nach der Rasur lassen sich schon gar nicht mehr verhindern.

Die Lösung: Zu lange Haare. Egal wo. Ob im Gesicht oder auch im Intimbereich. Können sehr gut zuerst mal mit einem Barttrimmer gekürzt werden. Je nachdem, kann aber auch ein Haarschneider verwendet werden. Von der Verwendung einer Schere rate ich jedoch ab. Die Verletzungsgefahr ist bei der Verwendung einer Schere einfach zu groß. Lange Haare zuerst zu kürzen hilft Pickel beim Rasieren vermeiden.

Tipp 4: Haut und Haare zuerst einweichen.

Auch dieser Tipp wird gern mal vernachlässigt. Oder man weiß Ihn einfach nicht.

Das Problem: Häufig liest man, dass kaltes Wasser die Haut strafft und Falten reduzieren hilft. Das stimmt auch zunächst. Doch wir möchten Pickel beim Rasieren vermeiden. Da ist kaltes Wasser kontraproduktiv.

Die Lösung: Die Haut und ebenso die Haare erst mal mit warmen Wasser einzuweichen. Hilft bei der eigentlichen Rasur. Dass diese wesentlich leichter zu entfernen sind. Das reduziert die bei der Rasur entstehenden Hautreizungen. So wird die Rasur um ein vielfaches sanfter. Zuerst die Haut und Haar einzuweichen hilft Pickel nach der Rasur zu verhindern.

Tipp 5: Die Anwendung eines Rasiergels (kein Rasierschaum).

Bei der Anwendung von Rasierschaum oder auch Rasiergel. Da unterscheiden sich die Meinungen deutlich. Eines lässt sich jedoch nicht von der Hand weisen. Das im Rasierschaum vorhandene Treibmittel ist nicht für jedermann verträglich.

Das Problem: Rasierschaum führt gern mal zu Hautreizungen. Jedoch ist dies nicht bei jedem Anwender gezwungenermaßen auch der Fall. Um dem vorzubeugen empfehle ich hier auf ein Rasiergel auszuweichen. Dann ist man auf der sicheren Seite.

Die Lösung: Rasierschaum und auch Rasiergel reduziert die Reibung zwischen Haut und Klinge. Die Rasierklinge kann also leichter über die Haut gleiten. Auch dies hilft Hautreizungen zu vermeiden oder sogar auszuschließen. Rasiergels können Pickel nach der Rasur vorbeugen.

Tipp 6: Immer nur scharfe und saubere Klingen verwenden.

Auch hierbei machen viele gern den Fehler indem sie Einwegrasierer viel zu lange verwenden.

Das Problem: Eines dürfte jedem klar sein. Für eine gründliche Rasur benötigt man scharfe Klingen. Sind die Klingen stumpf. Dann werden die Haare nicht mehr geschnitten sondern viel mehr gerissen. Also ganz ähnlich wie schon bei den hier aufgeführten Tipps auch.

Die Lösung: Verwenden Sie nur hochwertige Klingen. Und wirklich keine billigen Einwegrasierer. Für die Rasur. Damit eine Rasierklinge etwas länger durchhält. Sollten Sie die Klingen nach der Rasur, entgegen der Schneidrichtung über einen Jeansstoff ziehen. Das reinigt, trocknet und schärft die Klingen. Ganz ähnlich wie man es aus Filmen kennt, wenn der Barbier die Klinge über ein Stück Stoff zieht. Scharfe und saubere Klingen sind zwingend notwendig um Pickel beim Rasieren vermeiden.

Tipp 7: Immer nur in Haarwuchsrichtung rasieren.

Dieser Tipp ist sicherlich einer der wichtigsten überhaupt. Leider aber auch einer der am häufigsten falsch gemacht wird. Sehr viele rasieren entgegen der Haarwuchsrichtung.

Das Problem: Wer gegen die Haarwuchsrichtung rasiert. Sorgt ungewollt für enorm viele Hautreizungen. Hierbei sind Rasierpickel schon regelrecht vorprogrammiert.

Die Lösung: Für die Haut ist es deutlich sanfter bei der Rasur. Wenn man die Klingen immer in Haarwuchsrichtung gezogen werden. Wir müssen alles dafür tun Hautreizungen beim Rasieren zu vermeiden.

Tipp 8: Nach der Rasur kaltes Wasser verwenden.

Dieser Tipp wird schon recht häufig angewendet. Da kaltes Wasser nach der Rasur ein angenehmes Hautgefühl macht.

Das Problem: Gerade weil wir vor der Rasur die Haut eingeweicht haben sind die Poren auch weit geöffnet. Hier können nun Verunreinigungen nahezu ungehindert eindringen. Das sollte unbedingt vermieden werden.

Die Lösung: Nutzen wir nun nach der Rasur Kaltes Wasser. So erhalten wir gleich mehrere positive Effekte auf einmal. Die Poren werden geschlossen und keine Verunreinigungen können mehr eindringen. Darüberhinaus wird die bei der Rasur stark beanspruchte Haut gekühlt. Das beruhigt die Haut. Das Beruhigen der Haut hilft Pickel beim Rasieren vermeiden.

Tipp 9: Nach der Rasur Natural7 After Shave Balsam anwenden.

Hier werden auffälliger Weise die größten Fehler gemacht. Viele verwenden nach der Rasur einfach nur ein After Shave und fertig.

Das Problem: Der im After Shave enthaltene Alkohol, führt zwar zuerst zu einem kühlenden Gefühl. Was erst mal angenehm erscheint. Jedoch nach lediglich ein paar Minuten. Erzielen wir damit genau das Gegenteil. Der im After Shave enthaltene Alkohol reizt jetzt die bei der Rasur entstandenen Hautreizungen erst recht.

Die Lösung: Verwenden Sie nach der Rasur das After Shave Balsam von Natural7. Die hier enthaltenen Substanzen vermeiden Pickel nach der Rasur. Genaueres lesen Sie weiter unten in diesem Artikel. Sie werden Pickel beim Rasieren vermeiden, ganz sicher.

Die Wahl des richtigen Rasierers ist wichtig.

Gillette Fusion ProGlide Herren 's Razor Klingen – 4 Klingen - 8Der Rasierer ist das wichtigste Werkzeug für eine gelungene Rasur. Gleich vorab. Verwenden Sie keine billigen Einwegrasierer. Die Qualität der Rasierklinge ist entscheidend für eine gelungene Rasur. Nicht nur um jedes Härchen zu erwischen. Sondern auch um Hautreizungen zu vermeiden.

Verwenden Sie keine stumpfen oder verschmutzten Klingen.

Rasierklingen werden schneller stumpf als man es glauben mag. Wechseln Sie die Klingen häufiger. Und achten Sie ganz besonders auf die Qualität der Klingen beim Kauf. Manchmal ist billiger nicht wirklich ein Schnäppchen.

Ist eine Klinge stumpf. Dann spüren Sie dies beim rasieren. Wenn die Klinge beim rasieren die Härchen nicht mehr schneiden kann. Sondern viel mehr zupft. Dann ist die Klinge meist schon stumpf. Investieren Sie etwas in Rasierklingen. Hochwertige Klingen halten auch deutlich länger. Und schneiden dazuhin noch deutlich besser. Hochwertige Klingen sind beispielsweise die Klingen von Gilette.

Tipp: Das Verschmutzen der Klingen lässt sich recht einfach vermeiden. Spülen Sie den Rasierer nach der Rasur nicht nur gründlich ab. Ziehen Sie diesen auch nach der Rasur entgegengesetzt über einen Jeansstoff ab. Das trocknet und reinigt die Klingen. Aber noch viel wichtiger ist, dass die Klingen dabei sogar noch wieder etwas geschärft werden.

Vermeiden Sie zu hohen Druck beim Aufsetzen des Rasierers.

Beim Rasieren ist es wichtig zu hohen Druck auf die Haut mit dem Rasierer zu vermeiden. So können  Sie auch  Pickel beim Rasieren vermeiden. Dadurch entstehen weniger oder keine Hautirritationen. Die wiederum das Entstehen von Pickeln fördern.

So rasieren Sie richtig und können Pickel beim Rasieren vermeiden.

Auch beim Rasieren kann man einige Fehler machen die es zu vermeiden gilt. Oftmals denken wir hier erst gar nicht darüber nach.

Haare vor der Rasur kürzen.

Sind die Barthaare oder auch die Härchen im Schambereich lang geworden. Dann ist es besser die Haare vor der eigentlichen Rasur zuerst zu kürzen. Dann gelingt die Rasur wesentlich besser und schont die Klingen.

Immer in Haarwuchsrichtung rasieren.

Einfach gesagt gibt es nur zwei Möglichkeiten. Wir können mit oder gegen die Haarwuchsrichtung rasieren. Das Rasieren mit der Haarwuchsrichtung ist deutlich schonender für die Haut. Wir müssen dann jedoch etwas öfter über die Haut fahren. Damit wir auch jedes Haar erwischen.

Die Lösung

Gibt es tatsächlich ein Wundermittel?

Hier kann ich nun endlich die Lösung präsentieren. Es gibt tatsächlich ein regelrechtes Wundermittel. Pickel beim Rasieren vermeiden zu können.

Es ist neu auf dem Markt und wird über Amazon vertrieben.

Ist Made in Germany und nennt sich Natural7 After Shave Balsam.

Es hilft wirklich bei jeder Rasur die lästigen Pickelchen gleich wieder los zu werden. Ja sogar ganz Pickel beim Rasieren vermeiden zu können. Ich übertreibe hier wirklich nicht. Wenn ich betone, dass es sich hier um ein extrem wirksames Mittelchen handelt. Pickel beim Rasieren vermeiden zu helfen.

Es hat eine einzigartige Wirkung und ist speziell für die Rasur im Intimbereich oder auch unter den Achseln entwickelt worden. Sie können sich nicht vorstellen wie glücklich ich war. Hier eine wirklich funktionierende Lösung gefunden zu haben.

Der Balsam ganz ähnlich wie eine Lotion ist von der Firma Natural7 entwickelt worden. Speziell für die Rasur im Intimbereich oder unter den Achseln. Es schützt und pflegt gleichermaßen die Haut. Gerade weil es speziell für die Pflege nach der Rasur entwickelt worden ist. Macht dieses Mittel so effektiv. Es hilft nicht nur Pickel beim Rasieren vermeiden zu können. Es vermeidet Pickel beim Rasieren, besonders im Intimbereich.

Die Inhaltsstoffe von Natural7 After Shave Balsam.

Hauptbestandteil ist der Rosenblütenextrakt

Die Rose gilt als eine der schönsten Blumen der Welt. Das Extrakt aus der Rose, gibt die Schönheit an die Haut weiter. Bei der Anwendung entsteht ein sehr angenehmes Hautgefühl. Die durch die Beanspruchung geweiteten Poren, ziehen sich wieder zusammen. So schützen Sie Ihre Haut vor Feuchtigkeitsverlust.

Es wirkt entzündungshemmend und beruhigend.

Panthenol

Panthenol ist sehr feuchtigkeitsbindend. Es hat eine regenerative und heilungsfördernde Wirkung.

Es mildert Juckreiz und stabilisiert die geschädigte Hautbarriere.

Zaubernuss (Hamamelis)

Die Zaubernuss blüht in der kalten Jahreszeit. Während alle anderen Pflanzen noch Ihre Kräfte für den Frühling sammeln.

Die von der Rasur gestresste Haut profitiert durch ihren juckreizstillenden und entzündungshemmenden Einfluss.

Aloe Vera

Die Aloe Vera ist der Allrounder in der Natur. Sie schützt vor dem Austrocknen und man sagt ihr Hilfe bei der Wundheilung nach.

Die angegriffene Haut beruhigt sich.

Aloe Vera mildert Rötungen und kleine Risse der Haut.

Geruch & Aussehen vom Natural7 After Shave Balsam.

Das Natural7 After Shave Balsam riecht nach Aloe Vera und Rose und hat eine gelartige Konsistenz.

Endlich gibt es eine funktionierende Lösung,
um Pickel beim Rasieren vermeiden zu können.